Im Gespräch mit ONEJIRU

Wenn ONEJIRU ihre einzigartige Stimme erhebt, ist ihr die Aufmerksamkeit des Publikums sicher. Die Sängerin, die so unterschiedliche Räume zum Klingen bringen kann, nimmt die Hörer auf ihrem neuen Album „HIGHER THAN HIGH“ auf eine musikalische Reise. Im offenen Gespräch beantwortete die sympathische Ausnahmekünstlerin unsere Fragen. Besonderer Dank geht an Matthias von ADD ON MUSIC für den freundlichen Support! 😊

Du bist Diplom-Geographin. Welche Entwicklungstendenzen würdest du zum aktuellen Rechtsruck in Deutschland prognostizieren?
„AfD und CDU werden wahrscheinlich recht bald schon Koalitionsverhandlungen in einem Bundesland führen – aber wir sind mehr.“

Was würdest Du gerne an unserer Gesellschaft ändern?
„Die Würde des Menschen ist unantastbar. Da gibt es keine zwei Meinungen.“

Du bist sozial sehr engagiert. 2014 gingst du z.B. für Viva Con Agua nach Addis Abeba. Wo siehst du aktuell weiteren Handlungsbedarf?
„Sharing statt Charity. Das ist die oberste Maxime.“

Was ist abgesehen von Musik deine persönliche Seelenkost?
„Naked Survival gucken, 6 Stunden am Stück – ohne dass mich dabei jemand stört. Und dabei übe ich das eine oder andere als Vorbereitung.“

Liebst Du es manchmal zu leiden?
„Erst Feiern – aber der Kater danach ist scheiße.“

Was bedeutet es für dich frei zu sein?
„Für mich bedeutet das mit mir im Einklang zu sein, mit anderen Menschen und mit der Natur.“

Wenn deine Lebensgeschichte eines Tages verfilmt wird. Wer wird dich spielen?
„Angela Bassett.“

Du bist auch als Künstlerin aktiv. Was inspiriert dich bei deinen Werken?
„Mich inspiriert der ganz normale Alltag, der ganz normale Wahnsinn, die Freuden, die Tränen, der Spaß und das Zwischenmenschliche.“

Wenn Du eine berühmte Persönlichkeit treffen könntest, wer wäre es und warum?
„Ich würde gerne nochmal Jackie Chan treffen – und dieses Mal würde ich mich freuen, wenn er mir ein paar Tricks zeigt, da ich mich damals nicht getraut hatte zu fragen.“

Cool, dass Du ihn treffen konntest. Was ist deine größte Schwäche?
„Vielleicht, dass ich immer möchte, dass es allen gut geht. Das klappt leider nicht immer.“

Gibt es Rituale, die Du vor einem Konzert pflegst?
„Schweigen.“

Welches Lied hättest Du gerne geschrieben?
„Redemption Song.“

Kannst Du dir ein Leben ohne Musik vorstellen?
„Nein.“

Kannst Du beim Nichtstun nichts tun?
„Ich kann beim Nichtstun nicht nichts tun.“

Was ist das Schönste an Hamburg?
„Die Fährfahrt von Finkenwerder nach Landungsbrücken.“

Hast Du einen Tipp an angehende Musiker?
„Nicht reinlabern lassen.“

Käsebrot oder Katzeklo?
„Käsebrot.“

Rote Flora oder Madison Square Garden?
„Rote Flora.“

Nina Hagen oder Rio Reiser?
„Nina Hagen.“

Tattoo oder Piercing?
„Tattoo.“

Blind oder taub?
„Blau.“

Vielen Dank für deine Zeit, liebe ONEJIRU und weiterhin viel Erfolg!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s